Hoverboard Sitz sorgt für neuen Fahrspaß

Hoverboard Sitze liegen voll im Trend. Wer ohne viel Übung fahren möchte, oder es einfach bequemer haben möchte, rüstet sein Hoverboard mit einem Sitz aus. Fast alle Hoverboards lassen sich zu solchen Hoverkarts umrüsten. Doch die Modelle müssen mit dem Hoverboard kompatibel sein. Qualitätsunterschiede erschweren die Auswahl. Daher haben wir unterschiedliche Hoverboard Sitze verglichen. Was ein Hoverboard Sitz ist, wie das Hoverboarden im Sitzen funktioniert und welches Modell für dich am besten geeignet ist, lest ihr hier.

Was ist ein Hoverboard Sitz und wie funktionieren solche Hoverkarts?

Hoverboards haben eins gemeinsam. Sie werden im Stehen gefahren. Ein kleiner Elektromotor beschleunigt eine zweirädrige Achse mit zwei kleinen Plattformen, auf denen der Fahrer oder die Fahrerin steht. Das Board bleibt durch eine elektronische Antriebsregelung selbst in Balance und wird über Gewichtsverlagerung und die Fußstellung des Fahrers gesteuert. Gerade weil die Fortbewegung stehend und durch Gewichtsverlagerung erfolgt, erfordert das Fahren viel Übung und ist nicht ungefährlich.

Auch deshalb werden Umbaukits angeboten, um Hoverboards mit Sitzen zu erweitern. Oft werden sie auch Hoverkarts genannt. Damit lassen sich die meisten Hoverboards leicht nachrüsten. Während auf dem Hoverboard der Fahrer vertikal auf diesem steht und das Hoverboard durch Verlagerung des Körpergewichtes steuert, sitzt der Nutzer nach dem Umbau zum Hoverkart auf einem Go-Kart-ähnlichen Sitz. Durch eine integrierte Lenkstange wird das Hoverboard manövriert. Am weitesten verbreitet ist die Hoverkart Variante bei der eine Sitzschale mit zwei Lenkstangen und Fußstützen direkt an das Hoverboard montiert wird.

Der Hoverboard Sitz ist eine Erweiterung für das Hoverboard. Das Hoverboard Go Kart verfügt nach dem Umbau über zwei Hebel an der Seite und eine Fußablage. Dies macht das Board zum Fahrzeug auf drei Rädern. In der Regel wird der Hoverboard Sitz mit Clips am Hoverboard, Self Balancing Board bzw. Mini Segway befestigt. Damit muss nicht mehr im Stehen gefahren werden, sondern es geht entspannt im Sitzen.

1. Hoverboard Sitz von HIBOY

Fazit:Hoverboard Sitz für Preisbewusste. Der Hoverboard Sitz ist individuell einstellbar und passt für 6, 8 und 10 Zoll Reifen.Dieser Sitzscooter ist komplett in schwarz gehalten mit roten Akzenten an den Griffen. Was uns gut gefällt: Der Sitz ist individuell einstellbarer. In Summe eine sehr gute Ergänzung für alle Hoverboards mit 6, 8 und 10 Zoll Bereifung. In cm-Maßen  ausgedrückt, könnt ihr jedes Hoverboard mit Reifengröße von mindestens 18,5cm bis maximal 22cm daran befestigen. Der hoverboard Sitz trägt eine Person bis zu 150kg.
Praktisch: Zur Montage und Befestigung am Hoverboard werden alle erforderlichen Teile und Schlüssel mitgeliefert. Hiboy bietet zudem Ersatzteile an, falls ihr mal bestimmte Teile benötigt.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Kompatibel mit Hoverboard in 6, 8 und 10 Zoll Bereifung
  • Verstellbarer Sitz

  • Montageteile und Werkzeug zur Befestigung werden mitgeliefert

2. Speedride FS2 Hoverkart mit LED-Beleuchtung

Das „Speedride FS2“ passt auf alle Boards mit 6.5 Zoll, 8 Zoll oder 10 Zoll. Der Aufsatz ist zügig zusammengebaut und kann flexibel einstellbar an verschiedene Hoverboards montiert werden, dank eines verstellbaren Schienensystems.

Der Hoverboard Sitz ist mit einer Vollfederung ausgestattet, die aus zwei Stoßdämpfern besteht und einem 6 Zoll großen Vorderrad. Beides sorgt für viel Fahrspaß und macht das Hoverboard sogar etwas geländetauglich. Außerdem mit dabei: ein LED-Scheinwerfer vorne und ein Rücklicht hinten. Ein Bodenlicht kann zwischen verschiedene Beleuchtungsmodi wechseln (dauerhaftes Leuchten, blinken, schnelles blinken) und ist ein toller Eye Catcher.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Kompatibel mit Hoverboard mit 6.5, 8 und 10 Zoll Bereifung

  • LED-Beleuchtung vorne und hinten

  • Sitz ist verstellbar

  • Vollfederung

3. Bluewheel Hovokart HK200

Die meisten Hoverboard Fans Anwender kennen Bluewheel als Anbieter von Hoverboards. Nun hat Bluewheel sein Produktangebot um einen Hoverboard Sitz erweitert. Kommunikativ wirbt Bluewheel insbesondere mit dem bequemen Schalensitz, zuverlässigen Bremsen, den großen Griffen und seinen hervorragende Fahreigenschaften. Da die Hoverboards bei vielen Anwendern positiv abschneiden, lohnt sich ein näherer Blick auf den Hoverboard Sitz aus dem Hause Bluewheel. Kompatibel sind Hoverboards mit den Reifengrößen von 6,5, 8 und 10 Zoll. Buewheel gibt an, dass der Hoverboard Sitz nicht kompatibel zu den Bluewheel Hoverboards HX420 und HX600 sind. Der Sitz mit dem Stahlrahmen macht einen hochwertigen und durchdachten Eindruck. Besitzer eines Bluewheel Boards können zugreifen, um ihr Fahrerlebnis zu steigern.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Kompatibel mit Hoverboard mit 6.5, 8 und 10 Zoll Bereifung

  • Abrutschsichere Griffe

  • Sitz ist verstellbar

  • Nicht kompatibel für Bluewheel Boards HX420 und HX600

Welche Vorteile bietet ein Hoverboard Sitz?

  • Einfache Steuerung durch Lenkstange, statt durch Gewichtsverlagerung

  • Hoverboard im Sitzen fahren, statt im Stehen

  • Einfache Montage

  • Weniger Übung notwendig, als beim herkömmlichen Hoverboard fahren

Was bietet ein Hoverboard Sitz gegenüber herkömmlichem Hoverboarden?

Ein großer Vorteil von Hoverboards mit Sitz liegt besonders in den Tricks & besonderen Fahrmanövern, die damit möglich sind. Es gibt zahlreiche Videos in denen Hoverkart Fahrer allerhand Kunststücke und Tricks vorführen. Zum Beispiel einen Wheelie. Dabei lehnt sich der Fahrer leicht nach hinten und drückt gleichzeitig beide Lehnen nach vorne. Im Video unten seht ihr einige Beispiele zu Hoverboarden im Sitzen.

Verstellbare Rahmen: Einige Hoverboard Sitze haben einen verstellbaren Rahmen. Damit lässt sich die Länge je nach Körpergröße individuell einstellen.

Bessere Sichtbarkeit durch Beleuchtung LED-Leuchten sorgen für gute Sichtbar von vorne und hinten. Teilweise lässt sich einstellen, ob die Lampen permanent leuchten oder blinken. Dies trägt zusätzlich zu einer erhöhten Sicherheit bei. Diese fungieren ähnlich zu einer Fahrradbeleuchtung. Sollte der Hoverboard Sitz über keine integrierte LED Beleuchtung verfügen, rüstet ihr es einfach mit herkömmlicher LED Fahrradbeleuchtung aus. Der Hoverboard Sitz bietet mehr Fläche zur Befestigung als ein klassisches Hoverboard.

Hohe Traglast: Einige Hoverboard Sitze tragen bis zu 120 kg und wiegen dabei selbst unter 10 Kilogramm.

Hoverboard im Sitzen ist für Kinder leichter zu steuern: Häufig fällt Kindern die Fortbewegung auf einem Hoverboard besonders schwer, da beim Lenken die richtige Gewichtsverlagerung erforderlich ist. Der  Gleichgewichtssinn von Kindern ist noch nicht in dem Maße ausgereift, wie es bei einem Erwachsenen der Fall ist. Dadurch ist es für Kinder besonders schwer, ein Hoverboard souverän mit Hilfe der Verlagerung des Körpergewichtes zu steuern.

Wie wird ein Hoverboard zu einem Hoverkart umgerüstet?

Bevor aus einem Hoverboard ein Hoverkart wird, muss es umgerüstet werden. Die meisten Anbieter liefern komplette Sets mit Anleitung zum Umbauen. Dabei wird der Hoverboard Sitz mit den Klips am Self Balancing Board befestigt. Bestimmte Klips für bestimmte Hoverboards sind normalerweise nicht notwendig, sondern diese sind universell passend.

Durch die Umrüstung zu einem Hoverboard mit Sitz ist neben der vereinfachten Steuerung auch eine erhöhte Sicherheit gewährleistet. Ein weiterer Vorteil ist besonders für ungeübte Fahrer, dass das Gewicht zum Steuern nicht mehr so stark verlagert werden muss, sondern durch Lenkstange gelenkt wird.

Die Montage des Hoverboard Sitzes ist normalerweise einfach und unkompliziert. Teilweise haben die Anbieter den größten Teil des Umbausets schon vormontiert. Die übrigen Teile werden lediglich mit Schrauben zusammengebaut und der Hinterbau des Sitzes durch Klemmen am Hoverboard befestigt.

Hoverboard mit Sitz richtig steuern

Der Hoverboard Sitz befindet oberhalb des Hoverboards. Die Steuerung des Hoverboards erfolgt mit Hebeln an der Seite. Durch betätigen beider Hebel setzt sich das Hoverkart in Bewegung. Das Hoverkart reagiert schnell und wird mühelos nach rechts oder links gelenkt. Zudem sitzt der Fahrer oder die Fahrerin knapp über dem Asphalt und es entsteht ein besonderes Fahrgefühl.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded.
Akzeptieren

Fazit zu Hoverboard Sitzen: Fahrspaß pur

Mit einem Hoverboard Sitz rüstet ihr fast jedes Hoverboard in ein Hoverkart um und erhaltet so ein großartiges Go Kart Feeling. Das Hoverkart ist wendig, klein und sorgt für ein sehr dynamisches Fahrgefühl. Variantenreiche Fahrmanöver und komfortables lenken sind nur zwei Vorteile der beliebten Hoverkart Sitze. Hast du Lust bekommen? Dann kannst du auf Amazon einen Hoverboard Sitz kaufen.

Wenn ihr schon ein Hoverboard besitzt, könnt ihr für kleines Geld daraus ein Hoverkart zaubern und erhaltet ein neues Fahrgefühl. Ein Hoverboard Sitz ist für deutlich unter 100 Euro zu bekommen. Die Anschaffung lohnt sich aus unserer Sicht.

Sollte dir noch ein geeignetes Hoverboard fehlen, dann findest du bei uns alles wichtige zu den Hoverboards. Unsere Favoriten haben wir im Hoverboard Test genauer unter die Lupe genommen, wie das Bluewheel Hoverboard und Nilox Hoverboard. Zusätzlich haben wir hilfreiche Tipps zum Hoverboard fahren für dich vorbereitet.

Bewerte diesen Beitrag
[Bewertungen: 17 Durchschnitt: 4.6]